STÖRTAL NEWS

 

Lokka-Mót Planung läuft auf Hochtouren

 

Am 9.-11. September 2016 möchten wir mit euch wieder ein gemütliches und spannendes Turnier ausrichten.

 

Wir freuen uns auf euch.

 

GIDEON VOM STÖRTAL, BLUP 119

 

deckt 2016 auf Störtal an der Hand.

LK1 im Fünfgang, FIZO 8,33, Stm.140cm

 

V: Garri frá Reykjavik Blup 127, RE 9,05

M: Run frá Yzta-Gerdi

 

 

mehr...

Seit November 2015 unterstützt uns Janne Lene Schütt beim Training unsere Pferde. Schön, dass du bei uns bist Janne.

 

 

 

 

 

 

 

Janne auf unserem Verkaufspferd Tjaldis vom Störtal.

V: Garri frá Reykjavik

M:Tritla vom Störtal

Störtaler gut unterwegs auf der Weser-Ems Meisterschaft

 

Ein erfolgreiches Wochenende auf dem schönen Gut Sandheide liegt hinter uns.

Aris vom Störtal erhielt mit Inga Gold in der Futurity-Tölt und Futurity-Fünfgang Prüfung.

Litfari und Lina siegten in der KM T8 und V6. Stephan und Beeke waren in ihren Prüfungen in die Endausscheidungen gekommen und auch Jeanine und Ole durften ihr Können in den Finals zeigen. Besonders haben wir uns mit Lisa über ihren Sieg auf unserem Gellir im Speedpass gefreut.

 

 

Putzaktion der Einsteller

 

Viel Spass beim Putzen und Entrümpeln

hatten wir heute bei herrlichstem Wetter.

 

Tolle Aktion !! Vielen Dank !!

 

Hranndis und Rún tragend von Helgnýr frà Pegasus


Wir freuen uns über diese gute Nachricht. Der Garri-Sohn aus dem Besitz von Johann Skulason ist mit unglaublichen 8,90 für seine Reiteigenschaften beurteilt worden und hat dazu ein Spitzengebäude mit 8,55. Er ist erst 6 Jahre alt und hat damit eine Gesamtnote von 8,74.

Saela ist tragend von dem Orri- Sohn Ardur frá Púfu. Er hat bekam 8,58 für seine Gänge und 8,22 für sein Gebäude. 

Wir freuen uns auf drei schöne Fohlen im kommenden Jahr. 

Leider erhielten wir in der vergangenen Woche schlechte Nachrichten aus Island . Unsere Landmótstute (V: Alfur frá Selfossi) Gydja hat ihr Stáli- Fohlen verloren. 

Der bildschöne Mausfalbhengst ist im Juni geboren und lag plötzlich tot auf der Weide neben seiner Mutter. Darüber sind wir natürlich sehr traurig.

Unsere Elitefünfgangstute Sparta ist aber tragend von Arion frá Eystra-Frodholti (RE: 8,94/ Ges. 8,67)

Neuer Mitarbeiter eingetroffen


Unser Laufband ist angekommen. 

Im Vorwege wurde allerdings unsere kleine Halle auf Vordermann gebracht. Alte Futterständer wurden rausgerissen, der Boden wurde begradigt,die  Wände wurden gesäubert und gestrichen.

Anbindeplätze geschaffen und dort auch das Laufband untergebracht. Mit Blick nach draußen und immer in unserer Sichtweite wird es für die Pferde beim Spazieren auch nicht langweilig.



Nun heißt es erst einmal herauszufinden, welche Stufe, wieviel Steigung etc für jedes Pferd den optimalen Trainingseffekt hat.

Selbstverständlich steht das Laufband in Kürze auch unseren Einstellerin und unseren Berittpferden zur Verfügung.


WM 2015


Unsere allerherzlichsten Glückwünsche gehen an Helmut Bramesfeld.

WELTMEISTER 2015 im Speedpass auf seinem Blöndal vom Störtal.


 

 

 

Die letzten Fohlen sind da

 

Links ist der kleine Gustav von Saela und  unserem Gideon zu sehen. Auch Rún hat jetzt endlich ihr Fohlen bekommen. Er ist von Fláki frá Blesastödum. Beide sind wohlauf und toben mit Framtid und Arielle über die Wiese.

 

Foto: Lina

 

 

Qualitag auf Heesberg

 

Inga gewann die gut besetzte V2 mit

ihrer ausdrucksstarken Stute Tign und erreichte

6,37 Punkte. Marie konnte sich für die DJIM mit Askur qualifizieren.

Glückwunsch auch an Beeke, Simone, Birgit, Ole,

Jeanine und Sarah zu ihren tollen Ergebnissen.

Lina ritt ihre erste V6 mit Litfari und erhielt 5,30 Punkte.

 

Godemoor 2015

Am Wochenende waren wir auf dem schönen Mittsommernachtsturnier auf Godemoor.

 

Inga wurde 2. in der V1 mit dem Hengst Tumi. Sie gewann mit ihm auch die T3. Mit ihrer wundervollen Stute Tign lag sie auf dem 1.Platz in der Vorentscheidung T3.

In der V2 landeten Inga und Tign mit Stephan und Hafpor punktgleich auf dem 2. Platz.

Im Finale erreichte Inga dann den 2. und Stephan den 3.Platz. Mit seinem zuverlässigem Haffi errang er auch in der T2 den 2.Platz.

Mit Askur wurde Inga jeweils 2. in der V5+T6. Unsere Einstellerin Birgit belegte den dritten Platz mit ihrer Runa vom Störtal in der V5. Lina meisterte ihr erstes Turnier mit dem tollen Litfari vom Störtal. Sie gewann die T8 mit 5,60. Marie und Lisa konnten mit ihren Leistungen auch voll zufrieden sein. Es war uns eine Freude dabei zu sein.


Ganz herzlich möchten wir uns auch bei Inga für die lehrreichen Reitstunden bedanken !!!

Ch.Rahlwes mit Galsi v. Störtal
Ch.Rahlwes mit Galsi v. Störtal

Immer wieder freuen wir uns, wenn Pferde aus unserer Zucht erfolgreich auf Turnieren starten. Auf Godemoor erritt Christin Rahlwes mit Galsi vom Störtal den 5.Platz im A-Finale in der JT7. Die Hvinur frá Holtsmuli-Tochter Tritla vom Störtal kam in der stark besetzten HT7 mit ihrer Besitzerin Sarah Wollny auf Platz 7. Lilja Thordason ritt den schnellen Rennpasser Kjarkur vom Störtal. Sie flogen auf Platz 3 im Passrennen und auf Platz 2 in der Passprüfung. Erfolgreich teilgenommen haben auch Uli Lohse mit ihrem Kolgrimur vom Störtal sowie Anina Zunzer mit Às aus unserer isländischer Zucht.

Zeitgleich fand auf dem Hof Moarbaer die 2. Sichtung für die WM statt und auch dort waren zwei Störtal-Pferde ganz vorne mit dabei. Helmut Bramesfeld mit Blöndal vom Störtal fegte im Speedpass in nur sagenhaften 7,38 Sek.über die Passbahn. Die Saela-Tochter Stigla vom Störtal raste mit Lara Ostertag mit 8,12 Sek. in der Klasse der Junioren ins Ziel.


Wir wünschen allen Reitern mit ihren Pferden weiterhin viel Freude und Erfolg.

Wir haben zwei neue Fohlen

 

In Island kam in der vergangenen Woche ein bildschönes Mausfalbhengstfohlen zur Welt.

Seine Mutter ist unsere Landsmótstute Gydja frá Arbae (V: Alfur frá Selfossi)

und der Vater ist der Ehrenpreishengst Stáli frá Kjarri (8,76, Reiteig. 9,09)

 

Hier in Ehndorf brachte Alda frá Strandarhöfdi (8,17) ein Stutfohlen von Gideon zur Welt.

Arielle begeistert uns schon jetzt und Gideon und Alda haben einmal mehr bewiesen, wie gut sie zueinander passen. Arielle ist aus der 3. Anpaarung der beiden entstanden und ist somit eine Vollschwester zu Gillingur, unserem Körungssieger 2015 und Glotti vom Störtal, der einer unserer talentiertesten Jährlinge ist. Alda steht erneut wieder bei Gideon.

Einen schönen 1. Mai-Ritt organisierten unsere Einsteller .

Nach einem herrlichen, langen Ausritt stärkten sich hinterher

die Reiter und Anhang mit allerhand Leckereien.

Hengste Nord 2015

 

Ein erfolgreiches Turnierwochenende auf dem Hof unserer Nachbarn liegt hinter uns.

Besonders erfreulich verlief die Prämiere für Aris vom Störtal. Zusammen mit  Johannes Pantelmann präsentierte Inga unsere beiden Hengste Gideon und Aris in der Hengstshow und sie ernteten für ihre dynamische Vorstellung viel Lob uns Applaus.

Mit ihrer jungen Stute Tign frá Skidbakka 3 konnte Inga den zweiten Platz im Futurity Tölt erreiten und den Viergang gewinnen. Ebenfalls von der allerbesten Seite zeigte sich der Hengst Tumi vom Mühlensee im gut besetzten Viergangpreis. Im Finale kamen die beiden mit einer Endnote von 6,63 auf Platz 3. Stephan und Hafpór konnten in ihrer Disziplin , der T2 , erneut überzeugen und siegten nach Aufzeigen der Platzziffern mit 6,93 Punkten. Beeke und ihr Andvari vom Störtal gingen im offenen Fünfgangpreis an den Start und kamen mit 6,38 auf den 2. Platz. Simone und ihr Rodi kämpften sich vor bis auf Platz 3 im Finale der gut besetzten V5 und Marie und Gellir frá Saudarkróki schlugen sich tapfer in der T4 und im Fünfgang F2.... 

Vielen lieben Dank noch einmal an Johannes für seine Unterstützung und an Anja für die besonders schönen Fotos.


 

 

Framtid vom Störtal ist geboren

 

Das erste Fohlen ist Ostersonntag geboren. Vater der kleinen Stute ist Garri frá Reykjavik(8,77) und Mutter ist unsere Hekla, die wiederum eine Tochter des Vikingur frá Votmulastödum ist. Beide Hengste erhielten die Höchstbeurteilung von 10,0 für ihren Tölt.

Framtid kam ein wenig verfrüht, ist dennoch gesund und munter.

Hengstparade in Luhmühlen

 

Gideon und Inga gingen zum 3. Mal im  Fünfgang an den Start und konnten mit 6,53 ihre LK 1- Qualifikation erneut bestätigen und zogen auf dem 2. Platz ins Finale ein.

Gideon wird in 2 Wochen auf dem Gestüt Heesberg in der Hengstshow zu sehen sein und auch unser Youngster Aris hat seinen ersten öffentlichen Auftritt dort.

 

 

 

 

 

Der Prins und die Prinzessin

 

Schon als wir ihn aus Island importierten, hatte Lisa ein Auge auf Prins geworden. Nun konnte sie sich ihren Kindheitstraum erfüllen und sich das erste , eigene Pferd kaufen. Viel Glück für die Beiden...

Icehorse EM 2015 Berlin

Inga stellt unseren Hengst Gideon vom Störtal vor.

Weitere Videos unter Navigation Gideon

Am Wochenende lud das Pferdestammbuch S-H zur Körung ein. 15 Hengste hofften auf ein Körurteil. Inga stellte unseren Hengst Gillingur vom Störtal vor. Er siegte mit einer Gesamtnote von 8,03 : Int.8,2/ Gang 8,1/ Ext.7,8

Richterspruch: "Ausdrucksvoller Fünfganghengst mit guter Balance und viel Geschmeidigkeit in allen gezeigten Gängen."

 

Gillingur stammt aus unserer Alda und Gideon vom Störtal ( V: Garri frá Reykjavik 8,77).

 

Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis.

Das war 2014 los...

Super Stimmung, super Wetter - das war das Lokka-Mót 2014

Alle Fotos sind von: gabi.wosnitza@t-online.de, herzlichen Dank an Gabi

super Pferde, super Reiter

Herzlichen Dank an alle

Neue Tribüne

Immer wird auf unserem Hof fleißig gewerkelt. Gerade jetzt vor dem Turnier wird noch mal alles schön gemacht. Das Highlight für uns ist die neue Tribüne. Die alte Tribüne war schon altersschwach und musste abgerissen werden. Nun sind hier zwei neue Sitzreihen mit Dach entstanden.

 

Gydja goes Landsmót


Günters Alfur frá Selfossi- Tochter hat ihre Zuchtwertung in diesem Jahr stark verbessert. Mit 8,23 Gesamt und 8,35 für ihre Reiteigenschaften ist sie nun qualifiziert für die Klasse der 6. jährigen Stuten auf dem Landmót...

Eine tolle Leistung, über die wir uns sehr freuen. Bedanken möchten wir uns bei Familie Matthiasson, die Gydja seit unserem Kauf als Jährling sehr gut betreut haben und super trainiert und vorbereitet haben. Sie ist traumhaft zu reiten und wird unsere isländische Zucht nach dem Landsmót bereichern.

Jetzt heißt es Daumen drücken für ihren Start in etwa 4 Wochen. Wir freuen uns sehr, sie dort laufen zu sehen.

Lina auf Blesi vom Störtal - Islandpferde sind toll

Isibless- Wintercup in den Holstenhallen

 

Das Jahr 2014 beginnt schwungvoll. Beim Wintercup in Neumünster gingen Inga und Ásdis für das Team Schleswig- Holstein an den Start und konnten im Viergang 6,70 für das Punktekonto des Teams sammeln.

Larissa Becherer hat uns diese tollen Bilder der beiden zukommen lassen. Vielen Dank dafür.

 

Àsdis vom Störtal mit Inga
Àsdis vom Störtal mit Inga

Das war 2013 los...

 

Adventsritt am 15.12. 2013

Am 3. Advent starteten wir zu einem ausgedehnten Ritt in die Wasbeker Rieselfelder. Kaffee und Kuchen warteten danach in der Reithalle auf uns. Renate hatte wieder ihren leckeren Punsch gemacht, der einen wirklich schön warm hielt.

Gideon vom Störtal nominiert

Wie in jedem Jahr werden auch für das Jahr 2013 die begehrten Blessawards vergeben. Auf der Seite isibless.de von Henning Drath kann nun jedes Mitglied seine Stimme für herausragende Pferde und Reiter, aber auch Züchter und Events abgeben.

Wir freuen uns besonders, dass unser erst fünfjährige Hengst Gideon vom Störtal in der Kategorie "Zuchtpferd des Jahres"nominiert ist.

Er hat auf seiner ersten internationalen Zuchtprüfung eine Gesamt- Note von 8,33 erlangt und mit 8,47 die höchste Reiteigenschaftsnote aller deutschen  5-jährigen Hengste. Außerhalb Islands rangiert er mit diesem Gesamtergebnis auf Platz 2 hinter einem norwegischen Altersgenossen. Eine großartige Leistung für ein so junges Pferd.

 

Für uns ist er sowieso der Schönste!!!

 

Also, viel Spass beim Voten.

Herbstzeit...

 

Nach der Renovierung des Boxenstalls im August, bekommen nun auch die Weidepferde frischen Sand in ihre Unterstände. Das finden alle Pferde großartig.

Unterstände und Raufen werden in Stand gesetzt, so dass alle es für den Winter gut haben.

 

26.September: Fohlenbeurteilung mit dem Pferdestammbuch auf Störtal

alle Fotos von www.foto-gabi-wosnitza.de

Lieben Dank

Gydja frá Árbae zeigt gute Leistungen auf Island

 

Vor knapp vier Jahren kauften wir in Island eine Alfur frá Selfossi- Tochter als Absetzer.

Gydjas Mutter ist die bekannte Baldur frá Bakka- Tochter Glás frá Votmula, die schon viele Spitzennachkommen gebracht hat. Einer von Gydjas Brüdern steht sogar hier in Deutschland und hat sich nicht nur mit einer FIZO- Beurteilung von 8,44 als Viergänger einen Namen gemacht, sondern auch schon als verlässliches Sportpferd unter seinem Reiter Styrmir Arnason.

Gydja ist nun 5 Jahr alt und wurde am vergangenen Wochenenende beurteilt. 

Als Gesamtnote erhielt die junge Stute 7.99 und hier ihre Einzelnoten...

 

Miðsumarssýning á Hellu 2013
Bygging : 8.5 - 8.5 - 8 - 8 - 7.5 - 8 - 8 - 7 : 8.05
Hæfileikar : 8 - 8 - 7.5 - 8.5 - 8 - 8 - 8 : 7.95
Aðaleinkunn : 7.99

 

Wir freuen uns sehr über das schöne Ergebnis und danken ihrem Trainer Siggi Matt für die gute Vorbereitung und Vorstellung.

Gabi hat tolle Fotos von unseren Fohlen gemacht. Herzlichen Dank

Fast alle Fohlen sind da

 

In den letzten zwei Wochen sind drei weitere Fohlen gekommen.

Nun warten wir nur noch auf die Geburt von Sviftings Fohlen.

Hekla hat ein Stutfohlen von Hraunar frá Efri- Raudarlaek bekommen, die Saer-Tochter Hrafntinna hat ein Hengstfohlen von Arís bei Fuß und gestern ist der Alfasteinn Sohn von Gjöf zur Welt gekommen.

Der Kleine ist tagsüber gekommen und al wir es mitbekommen haben, hatte Gjöf schon alles perfekt geregelt. Es ist ihr erstes Fohlen und hat schon eine besondere Scheckzeichnung.

 

 

25. Mai: Das 3. Fohlen ist da

 

Saela hat heute früh ein hübsches, braunes Hengstfohlen zur Welt gebracht. Sein Vater ist Alfasteinn frá Selfossi und somit ist er ein Bruder zu unserem schicken Rotfalbscheckhengst Aris, dessen Mutter , Saedis vom Störtal , Saelas Tochter ist.

Gideons Schwester ist geboren


Run hat in der Nacht von Sonntag auf Montag ihr 4. Stutfohlen bei uns bekommen. Bilder folgen in Kürze.

Sie ist eine Tochter des amtierenden Fünfgangweltmeisters Hraunar frá Efri- Raudarlaek, der mit 8,72 beurteilt ist (Reiteig. 8.88 u.a. 9,5 Pass/9,0 Charakter/9,5 Form u.d. Reiter/ 8,5 Tölt, Trab, Galopp, langs. Tölt)

Hraunar ist ein Sohn des Galsi frá Saudarkroki, der wiederum von Ofeigur 882 ist. Wir finden diese Anpaarung sehr , sehr interessant und sind gespannt, wie die Kleine sich entwickelt. In den kommenden Tagen erwarten wir noch ein weiteres Hraunar- Fohlen.

Gideon in Top- Form !


Absolute Höchstleistungen brachte unser erst 5-jähriger Hengst

Gideon vom Störtal in der vergangenen Woche in Osterbyholz bei seiner

1. internationalen Zuchtprüfung.

Wir sind unglaublich stolz und freuen uns, ein so talentiertes Pferd zu besitzen.

Gideon ist ein Sohn von dem Spitzenvererber und Weltmeister Garri frá Reykjavik.

Es gibt viele sehr gute Garri- Nachkommen und kaum finden noch FIZOs statt, wo nicht ein oder gleich mehrere seiner Sprösslinge an der Spitze rangieren.

Seine Mutter ist eine unserer Lieblingsstuten. Run ist eine Tochter des bekannten Gustur frá Holi. Selbst ist sie als Viergangstute über 8,0 beurteilt für ihre Reiteigenschaften und gibt immer unter anderem ihren hervorragenden Charakter und ihr Temperament an ihre Nachkommen weiter.

Auf dieser sehr gut besuchten Zuchtprüfung auf der Anlage von Familie Neumann

konnte Gideon als Sieger seiner Altersklasse hervorgehen und ist mit einer Gesamtnote von 8,33 zum jetztigen Zeitpunkt der höchstbeurteilte 5- jährige deutschgezogene Hengst.

 

Schon beim ersten Anreiten im Sommer 2012 wußten wir, dass dieses Pferd besonders ist. Er lernte schnell, hatte ein unheimlichen Bewegungsdrang und war immer kooperativ. Besonders hervorzuheben ist sein hohes Maß an Elastizität, die Leichtigkeit und Natürlichkeit seines Bewegungsablaufes.

Nach 6 Wochen wurde er wieder mit seinem Alterskollegen Tumi in die Pause entlassen. Auf der Wiese verbrachte er bis Dezember eine unbeschwerte Zeit und wurde dann wieder in den Stall zu weiteren Arbeit geholt. Seit dem machte er hauptsächlich Konditionstraining wie z. B. Fahrrad fahren, Stangentreten und natürlich auch viele spaßige Ausritte mit anderen Pferden.

Anfang April stellten wir dann Gideon und Thordur Thorgeirsson einander vor. Die beiden verstanden sich auf Anhieb und Thordur war begeistert von seinem Talent. Bis zur FIZO verbrachte er dann das weitere Training bei Inga, wurde auf die bevorstehende Prüfung vorbereitet und dann in Osterbyholz von Thordur vorgestellt.

Im download gibt es das Ergebnis.

 

FIZO Osterbyholz.doc
Microsoft Word Dokument 26.5 KB
Gideon vom Störtal
Gideon vom Störtal

Kolskeggur- wir werden ihn immer in Erinnerung behalten 

Kolskeggur mit Joi Johannesson
Kolskeggur mit Joi Johannesson
Kolskeggur.doc
Microsoft Word Dokument 21.0 KB

Das erste Fohlen ist da...

 

In der Nacht auf Sonntag hat Alda ein großes, kerngesundes Hengstfohlen von Aris zur Welt gebracht. Der kleine Rotfalbe hat einen Stern und eine Schnippe und konnte heute draußen schon die ersten wärmenden Sonnenstrahlen genießen.

Dank des Birth Alarm- Gurtes konnten wir die Geburt wieder mit erleben. Eine super Erfindung!

Ü 40 Kurs bei Inga
Ü 40 Kurs bei Inga

Ü-40 Kurs am Karfreitag

 

Nach einem kleinen Sektfrühstück

ging es gleich los mit den Unterrichts-

einheiten. Die bunt gemischte Truppe

(drei Männer hatten wir wohl noch nie auf einen Kurs)

hatte viel Spass und bat um Wiederholung.

Geht los...

 

Aris deckt ab Anfang Mai in der Herde

 

Aris war nun für kurze Zeit bei uns am Stall und wurde vorbereitet auf das spätere Dasein als Reitpferd. Nach wie vor sind wir sehr angetan von ihm und möchten ihn auch in diesem Jahr interessierten Stutenbesitzern als Deckhengst nicht vorenthalten. Wir selbst werden natürlich auch wieder 2 unserer besten Stuten zu ihm stellen, da er sich ja bereits im Jahr 2012 schon sehr gut vererbt hat.

Einige Anfragen haben wir bezüglich der Deckperioden schon erhalten. Aris wird ab Anfang Mai wieder bei uns in der Herde decken.

Weitere Informationen zu Aris finden sie in der Rubrik "Im Deckeinsatz".

Das war 2012 los...

Wir feiern den 2. Advent

 

... mit unseren Einstellern und Freunden, Glühwein und vielen selbstgebackenen Plätzchen. In der weihnachtlich hergerichteten Turmkneipe war es am Sonntag warm und gemütlich. Mehr Personen hätten vermutlich auch nicht hinein gepasst.

Leider ist der Adventsritt buchstäblich ins Wasser gefallen, da nach dem starken Schneefall auch noch Eisregen einsetzte.

Unserem Beisammensein hat das jedoch keinen Abbruch getan, so dass wir bis zum Abend heißen Glühwein genossen haben.

In dieser Woche soll es weiter schneien und die Temperaturen sollen wieder unter Null gehen. Dann kommt endlich der Schmied und beschlägt alle weiteren Pferde mit Stollen, so dass wir wieder Spaß in der winterlichen Landschaft beim Training der Pferde haben können.

 

 

Züchtertreffen des IPZV- Nord

 

Am Samstag fanden sich einige Züchter und Zuchtinteressierte bei uns auf dem Hof ein, um sich gemeinsam Jungpferde anzusehen und beim anschließenden Kaffee im Hofcafé zu klönen. Organisiert wurde sie Veranstaltung vom IPZV Nord Zuchtwart Christian Wiebe und tatkräftig unterstützt wurde das Treffen und die Beurteilung der Jungpferde durch die engagierte Zuchtrichterin und IPZV- Ausbilderin Suzan Beuk.

In der Reithalle wurden die Pferde an der Hand vorgestellt und präsentierten sich im Freilauf. Ganz ohne Zeitdruck konnten wir uns den Pferden widmen, um bestimmte Gebäudemerkmale zu analysieren und die Gänge zu beurteilen.

Suzan erklärte, wie sich Gebäudefehler oder Pluspunkte auf die Nutzung als Reitpferd auswirken könnten und jeder Vorsteller hatte die Möglichkeit, auch über die Elterntiere und die Parallelen zu ihren Nachkommen zu berichten.

Gemütlich wurde es dann im Hofcafé der Familie Brandt, die uns liebevoll mit Kaffee und Kuchen versorgten.

Wir finden, es war ein toller Nachmittag und hoffen , dass beim nächsten Mal noch mehr Zuchtinteressierte den Weg zu so einer Versanstaltung auf sich nehmen.

Einen Austausch sollte es häufiger geben.

 

Große Probleme- Kleine Kreise

Kleine Probleme- Große Kreise

Keine Probleme- Gerade aus

 

... nur eine der Weisheiten, die Einar für uns parat hatte. Der isländische Reitlehrer war für 3 Tage unser Gast, um Reitern/innen der LK 1 und 2 sein Wissen zu vermitteln. Der IPZV- Nord organisierte und unterstützte die Veranstaltung. Darüber haben wir uns sehr gefreut.

10 Teilnehmer trafen sich auf Störtal und lauschten also gespannt seinem Unterricht.

Nicht nur Teilnehmer auch Einsteller wurden in seinen Bann gezogen. Reiten wurde zur Philosophie.

Der langjährige Nationaltrainer der isländischen Equipe widmete sich unermüdlich den Teilnehmern und ihren Pferden und alle hatten sichtlich Spaß.

Er bereist die halbe Welt, um seine Erfahrungen an interessierte Reiter weiter zu geben.

In seiner Heimat hat Einar in diesem Jahr B- Flokkur auf dem Landsmót gewonnen und züchtet erfolgreich Pferde unter dem Namen "Halakoti". Pferde wie Glodarfeykir und Glódis stammen aus seiner Zucht und auch der hier in Deutschland beheimatete Herbert ist vielen Reitern ein Begriff. Umso mehr erfreute es uns, dass er am Montag nach dem Kurs noch Zeit hatte, die Pferde aus unserer Zucht anzuschauen.

Besonders begeistert hat ihn unser 4-jähriger Hengst Gideon. In der Reithalle präsentierte

er sich geschmeidig und mit viel Temperament.

Fohlenprämie für alle Fohlen

 

Unsere vier Fohlen sind nun alle vom Pferdestammbuch prämiert worden.

Von unserem Junghengst Gideon vom Störtal wurden insgesamt vier Fohlen gezeigt, die alle gute Bewertungen erhielten. Besonders schön hat sich Gillingur, der Sohn von unserer Alda frá Strandarhöfdi und Gideon präsentiert. Aber auch die beiden Arís -Nachkommen schnitten gut ab.

Darüber freuen wir uns sehr, denn Arís hat in diesem Jahr bereits wieder einige Stuten gedeckt.

Unsere Stuten sind nun auch wieder alle zu Hause . Im kommenden Jahr erwarten wir 2 Fohlen von Áris vom Störtal , 2 Fohlen von dem Weltmeister Hraunar frá Efri-Raudarlaek und 3 Fohlen von Alfasteinn frá Selfossi.

Spannende Woche auf Störtal

 

Es ist Herbst geworden und nach einigen Tagen Regenwetter soll das Wetter nun nochmal trocken und sonnig werden. Genau richtig für das morgige Fohlenbrennen auf dem Islandpferdegestüt Vinkona. Auch wir werden mit unseren vier Fohlen aus diesem Jahr dabei sein.  

Am kommenden Wochenende geht es dann weiter bei uns auf dem Hof mit einem tollen Lehrgang mit dem amtierenden Landsmótgewinner im B-Flokkur und dem isländischen Nationaltrainer Einar Öder Magnusson. Er bietet Unterrichtseinheiten für Reiter/innen der Leistungsklassen 1 und 2 an.Der IPZV Nord hat das gemeinsam mit uns organisiert und es wird bestimmt eine richtig tolle Fortbildung.

 

Aris und Tjaldur
Aris und Tjaldur

Tolle Fohlenprüfung für Arís - Sohn

 

Das erste Fohlen unseres Hengstes Arís vom Störtal, Tjaldur ,  wurde am Wochenende FEIF-geprüft und erhielt die tolle Note 8,11. Für das Exterieur erhielt der gute gebaute Mausfalbschecke 8,0. Interieur 8,2 und Gang 8,1. Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite an den Züchter und Besitzer Malte Köhn. In ein paar Wochen sind unsere Fohlen an der Reihe.

Im nächten Jahr kommen 8 Fohlen von Áris zur Welt. Wir sind gespannt, ob er Farbe, Exterieur und Gang wieder weitergibt so wie bisher.

Lokka Mót 2012

 

Ein spannendes, schönes und lockeres Lokka Mót liegt hinter uns.

Es war schön mit euch. DANKE

Kristina
Kristina

 

 

 

Weitere Bilder findet ihr bei

www.inga-trottenberg.de

von unserer "Hoffotografin" Kristina.

 

Ladypower

 

Inga, Lisa und Beeke im Einsatz

Die letzten Turniervorbereitungen voll in

Frauenhänden

... na gut  - Peter sitzt im Trecker

Vielen Dank an Lisa und Beeke - ohne euch

hätten wir das kaum geschafft.

 

Das war 2012 los...

MEM 2012

 

Bei all dem Vorbereitungstrubel für unser Turnier dürfen wir nicht vergessen, dass nebebei ja auch noch so ein bisschen geritten wird...

Inga , Kristina und Beeke durften die deutsche Fahne auf den Mitteleuropäischen

Meisterschaften vertreten. Charlotte konnte aufgrund einer Verletzung nicht mit.

 

In den VE waren alle Drei auf dem ersten Platz in ihren jeweiligen Prüfungen.

Nach den EA landete Inga auf dem 2. Platz. Für Beeke und Kristina waren 2.,3.

Plätze dabei. Wir haben uns ganz doll für die drei gefreut.

Lokka Mot

 

Der Nennschluss war gestern und Zeitplan und Starterlisten sind in Arbeit.

Rund 200 Anmeldungen sind bei uns eingegangen, so dass sich alles in der Größenordung abspielen wird wie im letzten Jahr.

Die letzten Vorbereitungen laufen und wir freuen uns auf ein tolles 2. Lokka Mót und viele Gäste.

Am Samstag Abend wollen wir mit allen im Festzelt feiern. Eine Band wird ebenfalls spielen. Man darf also gespannt sein.

Zwergenreiten de luxe auf Vinkona

Lina hat das Sommerferienprogramm bei Henrik auf Vinkona mitgemacht.

Henrik und sein Team hatten immer wieder neue Ideen, so dass jeder Tag zum Abenteuer wurde. Vielen Dank noch mal an Euch. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

der neue Bogen
der neue Bogen

Fast fertig

 

Der neue Bogen ist fertig. Jetzt fehlen nur noch die Feinheiten. Inga hat schon fleissig gewalzt und Peter hat alles gewässert. Nun hoffen wir, dass der Rasen noch schnell nachwächst...

Ovalbahnbau hat begonnen

 

In dieser Woche haben die Bauarbeiten des neuen 250m- Bogens begonnen. Auch die lange Seite, die ebenfalls als Passstecke genutzt wird, soll überarbeitet werden. Wir sind gespannt wie es aussieht, wenn es fertig ist. Ansonsten laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Es wird Unkraut gezupft, gemäht, geputzt und geräumt, was das Zeug hält. Wir hoffen auch in diesem Jahr auf viele Teilnehmer und Besucher und freuen uns auf ein tolles Wochenende.

Lokka Mót am 08.-09. September

 

 Am 08.-09. September wird das 2. Lokka Mót stattfinden. Über Sommer werden wir den neuen 250 m Bahnbogen bauen, so dass wir in diesem Jahr auch LK 1 Prüfungen anbieten können. Auch gibt es in diesem Jahr z. B. eine V2 in der Youngster Klasse und zusätzlich zur T8 und V6 auch die T7 und V5 in der Kinderklasse. Auch sind wir bemüht, wie schon im letzen Jahr viele tolle Sachpreise zu organisieren und gutes Wetter haben wir auch schon bestellt.

Die Ausschreibung wird gerade bearbeitet und erscheint demnächst online.  

DJIM 2012 :    2x Meister + 2 x Vizemeister

 

Einmal mehr sind wir stolz auf die Störtal-Mädels, die sich in Berlin auf der Deutschen Meisterschaft der jungen Reiter bis an die Spitze gekämpft haben.

Gestern Abend sind alle erschöpft und glücklich wieder heim gekehrt und haben die Erfolgswoche am Stall noch mit einem Gläschen Prosecco ausklingen lassen.

 

Wir freuen uns sehr über den Deutschen Meistertitel von Kristina und Hringfaxi im Viergangpreis der Junioren. Von der Vorendscheidung über das Zwischenfinale bis zum A-Finale hat sie es geschafft, ihren 1. Platz zu verteidigen und hat damit wieder einmal ihre bemerkenswerte Nervenstärke unter Beweis gestellt. Zusätzlich kam sie noch auf den 6. Platz in der isländischen Kombinationswertung.

Johanna und Gnyr haben es geschafft ihren Deutschen Meistertitel im Fünfgangpreis der Jugendklasse zu verteidigen. 

 

Beeke und Charlotte konnten jeweils einen Vizemeistertitel erreiten.

Beeke und ihr Narvi fielen in all ihren Disziplinen, T2, F1, Trail und Speedpass, durch gute Leistungen auf und erhielten damit den 2. Platz der Fünfgangkombinationswertung. 

Charlotte und Uni wurden Vizemeister in der T2. Leider konnten sie ihre Führung nach der Vorentscheidung und dem Zwischenfinale nicht weiter ausbauen, aber dafür war sie im schweren Viergang ebenfalls im Finale dabei und belegte dort den 6. Platz.

Eine tolle Leistung, die Charlotte und ihr Schimmel bereits auch schon zuvor in dieser Saison immer wieder gezeigt haben. Diese konstanten Erfolge und Charlottes guter Stil sind der Bundesjugendleitung und der Kadertrainerin aufgefallen, so dass Charlotte in  den Bundeskader junger Reiter aufgenommen wurde.  

 

Nun blicken wir der Mitteleuropäischen Meisterschaft entgegen, die in diesem Jahr im August in Deutschland auf dem Hirtenhof statt findet. Jedes Land wählt aus vielen Bewerbungen eine Mannschaft, die dann die deutsche Fahne auf dem Turnier vertritt.

Wir freuen uns sehr, dass Beeke, Charlotte, Kristina und Inga dabei sind !

Island: immer eine Reise wert!

 

Inga hat in der vergangenen Woche Günters Pferde auf Island besucht.

Nach dem Landmót wurde bei Jói aud em Hof Borg im Süden das 2. Omur frá Kvistum-Fohlen geboren. Es ist ein Stutfohlen und eine Rotfalbe mit Blesse.

Ihre Mutter Hranndis ist eine großrahmige Tochter des Elitehengstes Hrannar frá Porkalshofn, der wiederum von Orri fra Pufu abstammt.

 

Die Alfur frá Selfossi (1. Platz f. gerittene Nachzucht)- Tochter Gydja frá Arbae hat Inga sehr gut gefallen. Ihre Mutter ist die Elitestute und Baldur frá Bakka Tochter Glás frá Votmuli, die schon mehrere elitegeprüfte Nachkommen hat. Gydja ist erst 4 Jahre alt, hat einen BLUP von 122, fünf klar getrennte Gänge mit hochweiten Bewegungen und viel Aufrichtung. Sie wird zur Zeit trainiert für eine FIZO-Vorstellung und hat bereits schon über 8,0 für ihr Gebäude.

 

Auch allen anderen Pferden geht es gut. Die 2jährige Möller frá Blesastödum Tochter vergnügt sich auf den Weiden des Hochlandes im Norden der Insel, die Midas frá Kaldbak-Tochter ist in diesem Jahr bei Aron frá Strandarhöfdi zur Bedeckung und Hranndis wird nun an der Hand von dem Shootingstar Framherji frá Flagbjarnarholti gedeckt.

Einen Reisebericht von Inga findet ihr unter news auf ihrer Homepage.

 

Hier auf Störtal geht es ebenfalls weiter. Aris befindet sich mit seinem 2. Schwung Stuten auf der Deckweide und macht seinen Job ganz hervorragend.

Er hat ja im letzten Jahr schon gedeckt und 3 sehr schicke Fohlen gibt es nun schon von ihm.

 

Glück im Unglück

 

Die letzte Woche war sehr nervenaufreibend. Unsere Stute Saedis vom Störtal (tragend von Alfasteinn frá Selfossi) konnte ihr Fohlen nur mit Hilfe eines Kaiserschnittes zur Welt bringen. Dieser Eingriff ist sehr ungewöhnlich bei Pferden und ist mit einem hohen Infektionsrisiko verbunden. Leider könnte das Fohlen nicht gerettet werden, aber Saedis ist auf dem Wege der Besserung.

Darüber freuen wir uns sehr, denn nach dem Eingriff haben wir noch um ihr Leben gebangt. In absehbarer Zeit wird sie wieder nach Hause dürfen.

Nach diesem Erlebnis lernt man es noch mehr zu schätzen, wenn ein Fohlen gesund das Licht der Welt erblickt, die Mutter ebenfalls wohlauf ist.

Unsere Stute Hekla , die wir im Winter importiert haben, hat heute morgen ein großes Rotfalbhengstfohlen von Omur frá Kvistum geboren.

Omur ist der Sieger des A-Flokkurs des letzten Landsmóts und einer FIZO von 8,98.

 

 

Wer nicht an sein Pferd glaubt, sollte lieber Tennis spielen

 

Ásdis von Störtal (V: Gumi frá Strandarhöfdi, M: Alda frá Strandarhöfdi)

hat sich am Wochenende zum ersten Mal auf einer gerittenen FIZO präsentiert.

Auch wenn die Endnote von 7,74 uns nicht veranlasst Luftsprünge zu machen, ist das Ergebnis für uns dennoch zufriedenstellend und wir sind stolz auf unsere junge Stute. 

Wir glauben an Ásdis und es gibt sicherlich noch die eine oder andere Note, die

sich bei weiterem Training deutlich verbessern lässt.

In diesem und auch im nächsten Jahr wird Ásdis auch im Sport vorgestellt.

Hier nun erstmal ein paar Bilder, die uns Anja zur Verfügung gestellt hat.

Pfingsten auf dem Kronshof

Nach vier Tagen in der prallen Sonne sind die Störtaler mit guten Ergebnissen im Gepäck vom Kronshof zurückgekehrt.

Alle Störtaler konnte sich Plätze im Finale sichern oder auch Prüfungen gewinnen. Das war ein super Erfolg. Charlotte und unser Askur vom Störtal gewannen die Viergangprüfung der Jugendlichen und qualifizierten sich für die DJIM bei ihrem 1. Turnierstart. Mit ihrem Uni gewann sie den schweren Viergang und belegte Platz 2 in der T2.

Jule und ihre Rökkva freuten sich über den 3. Platz in der T4 und kämpften sich im Fünfgang bis auf den 7. Platz vor. Ihre Schwester Merle kam mit Dari, der lange verletzungsbedingt pausieren musste, ins Finale der T3 der Junioren und Wilma und Hljomur ergatterten gleich in beiden Prüfungen V5 und T7 einen Platz im Finale.

Ingas Wallach Haffi zeigte sich in der V2 noch etwas verunsichtert. Leichte Konzentrationsschwierigkeiten im Schritt katapultierten sie ins Mittelfeld. Umso mehr konnte sie sich in der T4 freuen. Dort bestätigte sich ihre LK1 Qualifikation in der Vorendscheidung mit 6,73 und kam somit auf dem 3. Platz.

Mit Kári zog Inga auf dem 3. Platz ins Finale der T2 der LK1 und erreichte den 2. Platz direkt hinter der amtierenden Deutschen Meisterin in dieser Prüfung.

Glückwunsch an alle !!!

Hrafntinna mit Fohlen
Hrafntinna mit Fohlen

Montag Nacht hatte Inga das Glück bei einer Fohlengeburt dabei zu sein. Unsere Stute Hrafntinna hat von dem Garri frá Reykjavik Sohn Gidion vom Störtal ein Stutfohlen bekommen.  

Rosadis vom Störtal
Rosadis vom Störtal

Am Montag morgen haben wir ein

süsses Stutfohlen von Run und

Aris vom Störtal bekommen.

Verkaufsshow Impressionen

Die erste Störtal Verkaufsshow war ein voller Erfolg.

Tolles Wetter und die Aussicht auf ein geeignetes Pferd lockten

viele Besucher nach Ehndorf. Es wurden viele schöne Pferde gezeigt

und es wechselten sogar 3 Pferde an diesem Tag ihren Besitzer.

Wer sich noch nicht entscheiden konnte, hat mit den jeweiligen Besitzern

einen Termin vereinbart.  Der Reiterflohmarkt ist auch sehr gut

angenommen worden.

Wir hatten alle einen schönen Tag und werden so etwas auf jeden Fall wiederholen. Versprochen !

Tolle Fotos gibt es auf www.ab-fotos.de zu sehen .

Am Nachmittag vor der Verkaufsshow

 

40 Verkaufspferde sind schon angemeldet...

 

Auf nach Störtal zur Verkaufsshow am Sonntag

 

-die letzten Vorbereitungen laufen, die Anspannung steigt

-kleiner Auszug aus der Speisekarte: Folienkartoffeln mit Lachs oder Nordseekrabben,

Hot Dogs, Country Potatoes, Pommes und die beste Currywurst aller Zeiten.

Dazu passt ein leckeres Ehndorfer Moorwasser aus der frisch renovierten Turmkneipe. 

Natürlich gibt es auch Eis, Crepes und Kaffee.  

- der Zeitplan steht und das Programmheft wird auch gerade fertiggestellt und

ist am Sonntag in der Turmkneipe für ein Euro erhältlich

- Reitsport Störtal wird auch einen Stand machen, so dass man die HRIMNIR  Sättel

vor Ort sehen kann. Aussderm Kinderreithosen zu super Preisen

 

 

Ab 11 Uhr beginnt am Sonntag die Präsentation der 40 angemeldeten Verkaufspferde.

Die meisten Pferde stammen aus norddeutscher Zucht und es wird für jeden Geldbeutel und für jeden Geschmack etwas dabei sein. Es wird einen Katalog geben, in dem die Kontaktdaten der Reiter oder Besitzer und Informationen zu den Pferden sind. Interessierte haben die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen oder bei Bedarf die Pferde hier auf der Anlage Probe zu reiten.

Es wird Getränke, Essen und ein paar Flohmarktstände geben.

Wir freuen uns über viele Gäste und einen gemütlichen Tag hier bei uns auf dem Hof.

 

Aldas Fohlen ist da

 

In den frühen Morgen hat unsere Zuchtstute Alda frá Strandarhöfdi einen Fuchsscheckhengst zur Welt gebracht. Vater ist der Garri frá Reykjavik-Sohn Gideon vom Störtal.

Der Kleine lief schon nach kurzer Zeit in allen fünf Gängen über die Weide. Sehr beeindruckend, und was Lauffreude und Gangvermögen angeht, scheint es seinen Eltern in nichts nach zu stehen. Prächiger Kerl!

 

 

Aris vom Störtal ist gekört

 

Anlässlich der großen Hengstkörung in Neumünster in den Holstenhallen stellten wir unseren 3jährigen Hengst Aris vom Störtal vor.

Er erhielt 8,2 für sein hervorragendes Gebäude , 7,8 für die Gänge und das Interieur.

Leider schöpfte er nur etwa 1/3 seines Gangpotentials aus und erschien uns etwas zu entspannt während des Freilaufs.

Nichts desto trotz freuen wir uns auf die ersten Fohlen, die schon dieses Jahr erwartet

werden und sind überzeugt, einen tollen Junghengst zu haben.

Genauere Informationen über Aris  finden Sie in der Rubrik Im Deckeinsatz

 

Das war 2011 los...

Weihnachtsstimmung

 

Es weihnachtet sehr. Wenn auch der Schnee sehr matschig war, aber die Sonne ließ sich pünktlich zu unserem Adventsritt am Sonntag blicken. Man könnte fast meinen, Petrus meinte es in diesem Jahr ganz besonders gut mit uns.

Fast alle Einsteller waren bei unserer kleinen Feier dabei und auch Freunde waren gekommen. Es war schön, mal wieder alle zusammen um sich zu haben. Heiko und Nicole hatten es in der Reithalle besonders gemütlich hergerichtet. Unter Heizpilzen gab Würstchen vom Grill, selbstgebackene Kekse und natürlich Punsch.

Wir wünschen nun all unseren Kunden, Bekannten und Freunden eine besinnliche Vorweihnachtszeit und gemütliche Feiertage.

 

Nicht nur bei Günter Jauch gibt es einen Jahresrückblick

 

Auch wir blicken auf ein besonders schönes Hofjahr zurück. Hier könnt ihr mit uns die Ereignisse noch einmal revue passieren lassen. Viel Spaß beim Lesen.

Das Jahr 2011
Störtal.doc
Microsoft Word Dokument 37.2 MB

Aris ist da

 

Der 2-jährige Rotfalbscheckhengst ist zur Körungvorbereitung am Hof. Aris ist aus unserer Elitestute Saedis vom Störtal (FIZO 8,12) und Alfasteinn frá Selfossi.

Alfasteinn hat in jungen  Jahren schon sehr viele hochgeprüfte Nachkommen unter anderem den höchsten der Welt, Spuni frá Vesturkoti. Saedis ist aus der Stigur- Vollschwester Saela vom Störtal und eine Tochter des Bokki frá Akureyri, der 10,0 für seinen Rennpass erhalten hat.

Eine superspannende Anpaarung. Aris ist sehr gut aufgerichtet, hochbeinig und zeigt sich sehr vielversprechend. Im Februar werden wir ihn in der Holstenhalle in Neumünster vorstellen.

Endlich fertig

 

Rechtzeitig zur dunklen Jahreszeit mit schlechtem Wetter ist die Reithalle fertig geworden.

Viele Tage, Wochenenden und Abende haben wir gewerkelt und gestrichen.

Es hat sie gelohnt. Die Halle ist nun sehr freundlich. Die Bande ist repariert und hat einen hellen Antrich, Bahnpunkte bekommen und die Lichtsäulen strahlen wieder hell.

In der Halle befindet sich ebenfalls ein großzügiger Putzbreich und der Aufenthaltsraum mit Sattelkammer. Das heißt, wenn es mal so richtig regnet, braucht man nicht mal einen Fuß vor die Tür zu setzen.

Wir wünschen allen Einstellern viel Spaß bei der Nutzung...

Reithallenrenovierung
Reithallenrenovierung

Auch die Reiter sollen es schön

haben und können bald die

Reithalle benutzen

 

Die Fa. Hauke Asbahs ist fleissig

in Gange und nimmt den alten

Boden raus, begradigt und füllt

Neuen auf. Der neue Belag ist eine Spezialmischung,

die auf die Ansprüche der Islandpferde und -reiter

abgestimmt ist. Danach wird die Lichtanlage

überarbeitet und die Bahnbegrenzung repariert.

Störtal wird winterfest

 

Nicht nur wir wollen es kuschelig haben, wenn die kalte Jahreszeit vor der Tür steht. Auch unsere Pferde sollen es gut haben. In den letzten Wochen sind neue Paddocks entstanden, Unterstände wurden gestrichen und Futterraufen in Stand gesetzt worden. Nun bekommen noch die letzten Paddocks beheizbare Tränken und das Projekt Reithalle wird nächste Woche fortgesetzt.

Dank viel familiärer Unterstützung bleibt aber nebenbei auch noch Zeit für die Pferde, dem eigentlichen Mittelpunkt des Hofes.

Einige neue Einstellpferde sind nun bei uns und Jungpferde werden angeritten.

So auch Hjalti vom Störtal, der sich seit einigen Monaten im Besitz von Kirsten befindet.

Hjalti ist ein Sohn des Weltmeisters Hvinur frá Holtsmuli und zeigt sich schon recht vielversprechend.

1. LOKKA MÓT STÖRTAL

Das vergangene Wochenende war einfach nur toll. Das Wetter war einfach nur grandios und es waren viele viele Zuschauer vor Ort. Die Tribüne war immer gut gefüllt und wir haben durch weg positive Resonanz erhalten. Die Leckereien von Back-Facktory und dem Catering-Service kamen gut an und auch im Zeitplan gab es trotz etlicher Nachnennungen keine Probleme. Die Lokka-Prüfung erhielt ebenfalls viel Zuspruch, so dass wir am Sonntag Abend die Flutlichtprüfungen auch erst um 22:30 Uhr beendeten.

Es war also ein rundum gelungenes Event und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Vielen Dank nochmal an alle freiwilligen Helfer, die u.a. ermöglicht haben, dass alle Gäste sich hier willkommen gefühlt haben.

Anja war ebenfalls die ganze Zeit vor Ort und hat viele tolle Fotos geschossen. Die Bilder werdet ihr in den kommenden Tagen auf ab-fotos.de finden.

Alle Ergebnisse findet ihr schon jetzt hier.

LokkaMót Egebnisse 2011.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 74.5 KB

Projekt Reithalle

 

Nach und nach nimmt alles Formen an auf unserem Hof. Am Wochenende ging es der Reithalle an den Kragen. Um den Einstellern und auch unseren Pferden im Winter bessere Trainings- und Unterrichtsmöglichkeiten zu bieten, renovieren wir die Reithalle. Dazu musste erstmal "alles raus".

Gellir frá Saudarkróki ist im Training

 

Unser junger Fünfganghengst Gellir ist nun am Hof und lernt das kleine Einmaleins eines Reitpferdes. Der Galsi frá Saudarkróki-Sohn, welcher auch ein Halbbruder zum frisch gebackenen Fünfgangweltmeister Hraunar frá Efri-Raudarlaek ist, machte schon bei der Körung in den Holsetnhallen vor einiger Zeit durch seinen ausgeglichenen, kooperativen Charakter und seine ausgesprochen gute Füngfangveranlagung auf sich aufmerksam. Seine Mutter ist eine Tochter des bekannten Logi frá Skardi.

Gellir ist sehr motiviert. Er gibt einen das Gefühl, von Tag zu Tag mehr Lust auf die Arbeit zu haben. Er zeigt viel Tempo im Trab und sehr flüssigen Tölt. Sein Schritt ist extrem raumgreifend. Wir sind sehr gespannt auf seine weiteren Trainingsfortschritte.

2009: 2-jährig vor der Körung

Die Paddocks für die Pensionspferde sind fertig

 

Wieder wurde viel gewerkelt die letzten Tage. Die Paddocks der Einsteller wurden neu eingezäunt und das Viereck hat nun wieder Ecken und ist kein Ovaleck mehr.

Die Vorbereitungen für das Turnier laufen auf Hochturen und wir haben schon viele Anfragen. Ab jetzt kann man über ipzv.de online für das Lokka-Mót nennen.

Wir sind bester Stimmung.

Hier schon mal zum Reinschauen

 

Die Ausschreibung ist genehmigt und in den nächsten Tagen wird man sich über ipzv.de online für das Turnier nennen können.

Für alle, denen nicht bekannt ist, woher der Name Lokka-Mót kommt, es ist benannt nach unserer Weltmeisterstute Lokka vom Störtal, die im Alter von 5 Jahren den Titel in der Zucht holte. Dieses Ausnahmepferd ist recht früh gestorben.

Erstes Störtal Revival Turnier in Planung

 

Am 2.+3. Oktober soll das 1. Lokkamót Störtal bei uns stattfinden. Wir dachten uns, das verlängerte Wochenende durch den Feiertag am 3. Oktober ist wie gemacht für ein OSI bei uns auf dem Hof. Ende der Saison ist dies nochmal eine gute Möglichkeit für alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein paar Punkte für die kommende Saison zu sammeln, sich in der Leistungsklasse zu steigern, Erfahrung zu sammeln und einfach nur Spaß zu haben. Die Ausschreibung wird in naher Zukunft auf der IPZV- Homepage und auch bei uns veröffentlicht.

Anmeldeschluss online wird voraussichtlich am 19. September sein.

 

Tschüss Müll...

 

Container ade. Leider ist noch lange nicht alles an Müll beseitigt, aber wir kommen gut voran. Neue Zäune werden errichtet, auf den neu eingesähten Wiesen sprießt das Gras und in den kommenden Wochen werden wir weitere Einstellpferde willkommen heißen.

 06. Juli: Knapp daneben ist leider auch vorbei

 

... dennoch sind wir mächtig stolz über die Störtalpferde, die sich auf der DIM mit ihren Alterskonkurrenten gemessen haben und nur um Haaresbreite das WM-Ticket verfehlten. Die

6-jährige Andvaka und der 6.-jährige Andvari vom Störtal konntne sich dort nochmal in ihren FIZO-Noten verbessern.

Andvaka hat nun 8,32 gesamt und sensationelle 8,54 für die Gänge (8,5 Tölt/Langs. Tölt, Trab und Schritt, 9,0 für den Pass und den Charakter . WOW!)

Andvari hat 8,21 gesmat und bekam ebenfalls eine 9,0 für den Rennpass.

Damit sind sie unter den besten drei deutschgezogenen Pferden ihrer Altersgruppe.

 

Auf nach Godemoor....

11 Meistertitel für das Störtal -Team

... das macht Spass

 

hier nun die Endergebnisse:

Kirsten Kruse 1. Platz mit Nasi in der Dreigangkür

Kirsten Kruse 6. Platz mit Pedi in der T6

Kerstin Heinemann 1. Platz mit Hreyfing T6 + V5

 

Beeke Köpke hat den Vogel abgeschossen:

4 Meistertitel im Viergang, Fünfgang, Passprüfung und Speedpass

 

Monika Köpke 4. Platz in der T6

Kristina Tesch gewann mit Hringfaxi den Vierganpreis und den Töltpreis

ihre Schwester Johanna war auch gleich in 2 Finals zu sehen

 

 und Inga hat auch 2 Titel mitbracht mit Kári von Tanja erhielt sie 7,12 Punkte in der T2 LK1 und mit Haffi gewann sie Futurity Viergang

 

Natürlich gab es für die fleissigen Reiter einen Sektempfang - aber alle waren ziemlich kaputt (die Party war wohl auch mal wieder spitzenmäßig auf Godemoor, oder Beeke ??)

 

.........mit 13 Pferden waren die Störtaler angereist. Inga und unsere Einsteller haben sich Einiges vorgenommen.

 

 

Die ersten Ergebnisse: Inga mit Galsi vom Störtal VE 2. Platz EA 3. Platz. Der fünfjährige Hengst absolvierte seine Viergangprüfung mit Bravour. Beeke hat unter anderem auch Gordon vom Störtal mit dabei und hat den 2. Platz im Fünfgangpreis der Junioren gemacht. Mit unserem Verkauspferd Gáta kam sie nach der Vorendscheidung auf den 1 Platz VE dann 3 EA in der  Töltprüfung.

Kerstin hat mit Ihrer neuen Stute eine Töltprüfung gewonnen ( war klar...). Monika erritt mit ihrem Rappen den 4. Platz ( wegen der neuen Schuhe? ) und Kirsten und Pedi sind auch wieder vorne (6. Platz) mit dabei. Mit Nasi gewann sie die Dreigangkür.

Inga hat soeben mit Haffi Futurity Viergang gewonnen.

 

 

 

 

 

Gjöf, Ásdis und Hrafntinna sind nach FIZO Gebäude beurteilt

 

... alle drei erst 5jährigen Stuten erhielten hervorragende Bewertungen.

Gjöf v. Almetal (V: Thoroddur frá Thoroddstödum) aus der Zucht von Karsten und Regina Eckert kauften wir als Absatzfohlen. Sie bekam eine Gesamtnote von 8,18 (u.a. 8,5 für Hals, Kopf und Rücken).

Hrafntinna (V: Saer frá Bakkakoti) und Ásdis (V: Gúmi frá Strandarhöfdi) bekamen beide 8,04. Hrafntinna bekam u.a für ihre Hufe eine 9,0 und Ásdis erhielt eine 8,5 für ihren Rücken und für die Beinqualität.

Wir freuen uns über das schöne Ergebnis.

Und noch ein Stutfohlen

 

Am vergangenen Wochenende hat unsere Stute Trítla (V:Hvinur frá Holtsmuli I) ein braunes Stutfohlen von Garri frá Reykjavik zur Welt gebracht. Die Kleine ist putzmunter und sehr niedlich. In den nächsten Wochen erwarten wir noch das Fohlen von der Kolskeggur-Tochter Saela, die auch die Mutter von Saedis ist. Saela ist tragend von Hördur frá Kolneset und natürlich hoffen wir wieder auf eine Stute.

Liebe macht müde

 

Unser Saedis-Spross aus Alfasteinn frá Selfossi vergnügt sich grad mit seinen ersten Stuten auf der Deckwiese.

Wir sind begeistert von Aris und werden diese Anpaarung (Saedis+Alfasteinn) in diesem Jahr nochmals wiederholen. Gerade hat erneut ein Alfasteinn- Nachkomme in Island auf sich aufmerksam machen können. Der erst 5 jährige Spuni frá Vesturkoti erhielt 8,78 für seine Reiteigenschaften und 8,43 für sein Gebäude.

Störtalpferde für WM Zuchtauswahl zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert

 

Die beiden 6-jährigen Pferde Andvaka und Andvari vom Störtal haben sich auf dem Dritteltreffen Nord in Osterbyholz hervorragend präsentiert und konnten sich in ihrer FIZO-Benotung nochmals steigern, so dass sie für die DIM qualifiziert sind. Dort messen sie sich erneut nach FIZO-Reglement mit anderen Pferden ihrer Altersklasse. Wir hoffen natürlich sehr, dass die beiden Pferde aus unserer Zucht sich wieder steigern und wünschen den Reitern und Besitzern viel Glück, gutes Gelingen und gute Nerven. Auch Fylkir vom Kranichtal geht auf die Störtalzucht zurück. Er ist ein Sohn der Zuchtchampionatssiegerin Freyja vom Störtal, die wiederum von Kolkeggur und Fluga ist. Fylkir ist zur Zeit auf Platz 1. bei den 5-jährigen Hengsten und hat ebenfalls die Chance, sich auf der DIM zu präsentieren.

06. Mai: Saedis hat ein Stutfohlen bekommen

 

In der wärmenden Morgensonne hat Saedis vom Störtal (FIZO 8,12) heute ihr Fohlen zur Welt gebracht. Es ist eine Tochter des Zuchtweltmeisters Garri frá Reykjavik, der mit 8.77 Gesamt und 9,05 für Reiteigenschaften der höchstbeurteilste Hengst weltweit ist.

Saedis ist ebenfalls nach FIZO elitegeprüft mit 8,12.

Wir sind sehr gespannt auf die Entwicklung des Fohlens, da die Anpaarung schon recht außergewöhnlich ist.  

Ein Sohn von Hördur frá Kolneset
Ein Sohn von Hördur frá Kolneset

25.April

In der Nacht zu Ostermontag wurde Nicoles Fohlen

geboren. Er ist ein Sohn von Hördur frá Kolneset

und der Tónn-Tochter Sanna vom Störtal. Unsere

Praktikantinnen Antonia und Wilma hatten das Glück

bei der Geburt dabei zu sein. Es lohnt sich doch

morgens um 3 auf die Weide zu gehen.

Ein Sohn von Viktor frá Disa
Ein Sohn von Viktor frá Disa

17.April

Ingas Fohlen ist überraschend am Wochenende zur Welt gekommen. Der schicke Hengst konnte es nicht abwarten und genoss die ersten Sonnenstrahlen.

7.April: Internationale Zuchtprüfung auf dem Kronshof- Störtalzucht vorne mit dabei

 

Zwei Stuten aus Günters Zucht wurden am vergangenen Wochenende auf der FIZO auf der Anlage von Familie Schenzel elitebeurteilt. Eine tolle Leistung, wir freuen uns mit den Besitzern von Andvaka und Spes vom Störtal. Die erst 6-jährige Andvaka bekam unter anderem 8,5 für Tölt, Trab und Rennpass und eine 9,5 für ihren Charakter. Somit landete sie bei über 8,40 für Reiteigenschaften.

Auch der 5 jährige Windfarbhengst Fylkir, gezüchtet von Familie Kuhls, stammt von unserer damaligen DIZ-Siegerin Freyja vom Störtal ab. Er erhielt herausragende 8,50 für seine Gänge und begeistere Richter und Publikum.

In dieser Woche werden 2 weitere Pferde aus unserer Zucht in Berlar beurteilt.

Andvari vom Störtal und der von Günter auf Island gezogene Dalvar frá Skidbakka III, der ein Sohn des Thoroddur frá Thoroddstödum ist. Er wurde 2 jährig an Joseph Dohr , Islandpferde v. Roetgen, verkauft. Wir sind sehr gespannt auf die Benotung der beiden Pferde.

 

Es tut sich was...

 

Rund vier Wochen nach der Hofübernahme kann man nun schon Einiges erkennen. In den vergangenen Tagen haben wir viel gewerkelt. Es wurde aufgeräumt, die Wohnungen wurden renoviert, Stalltüren wurden gestrichen und auch der Zaun des Vierecks wurde schon ausgebessert und hat einen neuen, weißen Anstrich und Bahnpunkte bekommen..

Die Wiesen sind bereits geschleppt und gedüngt, der Sommer kann also kommen.

Im April erwarten wir auch die ersten Fohlen.

Kirsten, wie immer fleissig am Trainieren
Kirsten, wie immer fleissig am Trainieren

 

 

 

Ein bisschen Farbe und ein paar Blümchen

und die Arbeit im Viereck macht doppelt Spass....

17. März : Gut gelandet...

 

Am Sonntag Abend sind unsere auf Island geborenen Fohlen aus dem letzten Jahr in Billund angekommen. Inga hat sie dort abgeholt und in der Nacht haben sie ihre neues zu Hause bezogen.

Das Hengstfohlen Globlesi ist aus Glódis frá Strandarhöfdi und Thoroddur frá Thoroddstödum. Er ist mit 8,74 weltweit einer der bestgeprüftesten Hengste. Seine Reiteigenschaften sind mit 9,04 bewertet.

Die beiden Stutenfohlen sind von Hekla frá Midhjáleiga und Flís frá Horni.

Ihr Vater ist Gári frá Audholtshjáleigu . Er ist einer der beliebtesten Zuchthengste Islands und geprüft mit 8,63.

Alle drei Fohlen sind wohlauf und haben sich schon ein bißchen eingelebt in den letzten Tagen.

 

 

1.März 2011

  

Einige Jahre war das Gestüt Störtal in anderer Hand . Seit Anfang dieser Woche sind wir glücklich, unseren Hof wieder betreten zu können und blicken voller Optimismus in die Zukunft.

Gemütlich, einladend und lustig soll es bei uns auf Störtal werden. Die Zucht wird in einem überschaubarem Rahmen fortgeführt, die Anlage wird auch für Einstellpferde und ihre Besitzer bereit stehen und es sollen Kurse und Unterricht stattfinden. Gemeinsam wollen wir uns hier wohlfühlen.

Vorerst werden wir aber noch längere Zeit als gedacht mit Aufräum-und Renovierungsarbeiten beschäftigt sein. Nicht nur im Haus, sondern auch auf dem Hof und rundum gibt es sehr viel Arbeit bis alles annähernd zu unserer Zufriedenheit sein wird.

                            - Störtal, alles bleibt besser -

 

 

 

 

Gideon vom Störtal gekört

 

Die Körveranstaltung in den Holstenhallen verlief sehr erfolgreich. Gideon wurde mit 8,05 elitebeurteilt. Die internationalen Zuchtrichter Marlise Grimm und Jens Füchtenschnieder gaben ihm 8,1 für Gebäude. Diese Note der IPO-Jungpferdematerialprüfung ist durchaus als vergleichbar anzusehen mit der Bewertung einer FIZO-Beurteilung, wie die beiden Richter im Nachhinein mit den entsprechenden Faktoren zu berechnen wußten und uns auf der Züchterversammlung erklärten. Das ist doch schon mal sehr erfreulich.

Ebenfalls mit 8,1 bewertet wurde Gideons Interieur. Er zeigte sich während der kompletten Abgabenstellung aufmerksam, konzentriert, sehr gelassen aber auch temperamentvoll im Freilauf. Seine Gänge wurden mit 8,0 bewertet und der Richterspruch lautet:

"Ausdrucksvoller, sehr gelassener Junghengst mit gutem Gleichgewicht und kraftvollen Bewegungen in allen Gängen."

Wir sind sehr stolz auf unseren auffälligen, jungen Hengst, der für uns auch aufgrund seiner besonders guten Abstammung ein Zukunftspferd ist.

Sein Vater Garri frá Reykjavik (Weltmeister in der Zucht) ist mit 8,77 gesamt, 9,05 für seine Reiteigenschaften und seinen vielen international hochgeprüften, gerittenen Nachkommen einer der besten Zuchthengste der Welt.

Gideons Mutter Rún ist eine Viergangstute aus dem bekannten Ehrenpreishengst Gustur frá Holi. Sie hat schon nach kurzer Zeit unter dem Sattel 7,98 gesamt und 8,07 für ihre Reiteigenschaften erhalten. Gideon hat einen Zuchtwert von 119!

In diesem Jahr wird er seine ersten Stuten decken dürfen.

Sehr gespannt sind wir jedoch, was er selbst in einem Jahr unter dem Reiter zeigt.

(Bilder einfach anklicken für die Vergrößerung)

06.01.2011:  Das neue Jahr hat begonnen

 

... unser Jahr, wie wir finden. Es sind einige , tolle Jungpferde aus Günters kleiner, aber feiner Zucht unter dem Sattel. Es sind gleichermaßen deutsch gezogene wie auch Pferde aus seiner isländischen Zucht.

Unser Köranwärter für 2011 Gideon vom Störtal ist bereits zur Vorbereitung für die Veranstaltung am 12.+13. Februar in den Holstenhallen am Hof.

Gideon ist ein Sohn von Garri frá Reykjavik und der Gustur-Tochter Rún frá Yzta-Gerdi und hat bereits als Fohlen bei der Prüfung durch das Pferdeatmmbuch sehr gut abgeschnitten. Damals bekam er die 9,0 für seine Gänge.

Wir hoffen, dass unser "Schwarzkopf " sich in Neumüster wieder gekonnt zu bewegen weiß.