Das Gestüt Störtal findet man im Norden Deutschlands im Naturpark Aurkrug zwischen Hamburg und Kiel ( 4 km westlich von BAB 7 Abfahrt Neumünster Mitte)

 

 

Die wohl bekanntesten Pferde der Störtal Zucht sind:

 

             Lokka vom Störtal, Weltmeisterin 1995 (5-jährige Stuten)

             Kátur vom Störtal, Vizeweltmeister (6-jährige Hengste)

             Stigur vom Störtal, 4. Platz WM (5-jährige Hengste)

             Laxness vom Störtal, Weltmeister und mehrfacher Vizeweltmeister

 

1971 begann Günter Jöhnk (Vater von Nicole Klaskala) mit der Anschaffung der ersten Islandpferde. Der spätere Kontakt zu Doddi Jonsson verhalf zu sehr interessanten Zuchtpferden. Dann kam auch der bekannte Stammhengst vom Störtal, Kolskeggur frà Àsmundarstödum, dazu.

Es wurde viel und erfolgreich mit ihm gezüchtet. Joi Johannesson, der jahrelang in den 90ern auf Störtal zu Hause war, stellte später ihn und seine Nachkommen auch auf den WMs vor. Die Stute Lokka vom Störtal gewann damals in der Zucht.

Siggi Oskarsson stellte später Kátur und Stigur vor.

Jahre später war Inga Trottenberg lange für den Hof und Training tätig.

 

2015 kam Nicole Klaskala ( lebt schon seit 1995 auf Störtal) mit in den Betrieb und übernahm 2017, seit August 2019 ist der Bruder Karsten Jöhnk mit dabei.

Die Geschwister sind schon als Kinder zusammen geritten und führen den Hof jetzt gemeinsam mit viel Freude. Karstens neueste Idee www.stoertal-shop.de

 

Die ganze Familie freut sich mit den Kindern ( Lina Klaskala+Lilly Jöhnk), die schon im IPZV-Nord-Leistungskader auf Störtal- Zucht reiten dürfen.

 

  Lina Klaskala                                                         Lilly Jöhnk